Der Anfang (09.04.16)

Den heutigen Abend habe ich damit verbracht Gespräche mit Roger Willemsen auf Youtube zu schauen. Gegen ende habe ich auch eine Vorlesung mit Willemsen, als Verstärkung ein Mann und eine Frau konsumiert, musste aber nach dreissig Minuten wieder ausschalten, da es schon spät geworden war.

Die Genialität von Willemsen ist schwer in Worte zu fassen. Aber sie bringt mich dazu Gesprächen über Tiefseebotanik und das Seufzen von Männern über sechzig beim Urinieren zu lauschen.

Willemsen hat eine unglaubliche Ausstrahlung, eine unglaubliche Aura. Aber etwa gleich bemerkenswert sind die Worte, welche er zu benutzen pflegt. So beschrieb er den Gang von Angela Merkel als ‚trotten‘, ein Wort, an welches ich seit einer langen Zeit, die ich nicht einzuschätzen vermag, nicht gedacht habe, geschweige denn, es je in einem Text verwendet habe. Dieses treffende Wort, es scheint beinahe zugeschnitten für Merkel, habe ich in meiner Abhandlung mit dem Titel ‚Rhetorik, wie sie bei Politiken zu beobachten ist, oder: Die Art und Weise sich auszudrücken‘ nicht verwendet, sowieso scheint mir meine Abhandlung abwertend kurz zu sein, da Willemsen in dem zitierten Werk ‚Das hohe Haus‘ (das ist die Vorlesung, von der ich sprach), im Grunde genommen über das selbe schreibt, aber viel länger und dabei noch spannender. Da komme ich mir vor wie ein untalentierter Bauer, welcher versucht einen tiefgründigen Bestseller zu verfassen. Soviel dazu.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s